texte zur instrumentalpädagogik: „Gesund und motiviert musizieren. Ein Leben lang.“

Musikerinnen und Musiker müssen lebenslang auf gesunde psychische und physische Ressourcen zurückgreifen können, aber sie leiden häufig – nicht nur während der Berufsausübung, sonder auch während der Instrumentalausbildung – unter Überlastungssyndromen, die sie beim Musizieren behindern oder sogar zum Aufhören zwingen. In der Reihe texte zur instrumentalpädagogik ist im Schott-Verlag Mainz mit dem Band Gesund und motiviert musizieren – Ein Leben lang ( Hrsg. Kruse-Weber, Silke / Barbara Borovnjak) eine Reihe zukunftsweisender Perspektiven in der Musikpädagogik veröffentlicht, mit dem unterrichtende und ausübende Musikerinnen und Musiker für die Risikobereiche gesundheitlicher Fragen sensibilisiert werden sollen und und präventiv Verantwortung übernehmen können. Im Beitrag Der Wille als Steuermann stellt Jörg Maria Ortwein einen Willenstest zur Analyse von motivationalen Stärken und Schwächen bei Musikstudierenden vor.
Ortwein, J. M. (2015). Der Wille als Steuermann. In S. Kruse-Weber & B. Borovnjak (Hrsg.), Gesundes und motiviertes Musizieren. Ein Leben lang Musikergesundheit zwischen Traum und Wirklichkeit (S. 167–178). Mainz: Schott Music.



Kommentare sind geschlossen.